Sonntag, 15. Juni 2014

Vorgestellt: Schreibforen


Meine Schreibforen-Vorstellung geht in die dritte Runde. Alle bislang vorgestellten Foren findet ihr in der Übersicht. Außerdem findet ihr auf meinem Grafikblog ein paar kostenlose Profilbilder (Avatare). Also falls ihr noch welche sucht, schaut einfach mal vorbei. :)

Aber nun genug der Eigenwerbung. Kommen wir zum wichtigen Teil.

Das nächste Schreibforum, das ich euch heute vorstellen möchte heißt Federwelten.




Ich habe Foreninhaberin Umbra meine Fragen geschickt, die sie mir ausführlich beantwortet hat:

Ist euer Forum öffentlich oder können nur Mitglieder Beiträge lesen?

Zum Teil so, zum Teil so. Viele Bereiche unseres Forums sind öffentlich, weil wir kein reines Schreibforum sind. Manches muss und/oder möchte man gar nicht verstecken. So können Gäste in verschiedene Bereiche mit Diskussionen hineinschnuppern, die Bücher, Filme, Serien, Spiele, das Schreiben und viele weitere Themen umfassen. Rezensionen oder „einfach nur“ ein Austausch sind willkommen und gern gesehen.


Ein weiterer Bereich, in dem auch Gäste mitlesen können, ist unser Rollenspielbereich. Wer bei dem Begriff „Rollenspiel“ an Anzügliches oder eine Bande verpickelter Jugendlicher mit spitzen Hüten auf dem Kopf denkt, die im Keller hocken und in ihrer Fantasiewelt leben, liegt in unserem Fall nicht richtig. Nicht so ganz, jedenfalls. Was wir unter unseren Forenrollenspielen verstehen, werde ich im Zuge der Frage „Was ist das Besondere an euerm Forum?“ beantworten.

Auf alle Bereiche, die für die Texte, Bilder und anderen kreativen Werke unserer Nutzer reserviert sind, haben Gäste keinerlei Zugriff. Das dient dem Schutz der Inhalte, die bei uns hohe Priorität hat. Niemand soll einfach vorbeischauen und etwas kopieren können. In diesen geschlossenen Bereichen können Schreiber, Zeichner, Filmer etc. ihre Werke vorstellen und zur konstruktiven Kritik freigeben. Gegenseitige Unterstützung und gegenseitiges, ehrliches Feedback soll helfen, die eigenen Fertigkeiten auszubauen. Gerade jungen Schreibern hilft die Meinung von anderen, sicherer im Umgang mit Worten zu werden. Sichtweisen von anderen sind nützlich, um den eigenen Horizont zu erweitern und um dazuzulernen.

Zudem haben wir einen (ebenfalls geschlossenen) Bereich für gemeinschaftliche Projekte, die nichts mit Rollenspielen zu tun haben. Angesiedelt haben sich hier unsere „Parallelwelten“ – eine kleine assoziative Schreibübung, bei denen die Teilnehmer rundenweise auf Grundlage von mehreren Schlagwörtern eine eigene Kurzgeschichte schreiben. Am Ende der Runde stellt jeder seine Geschichte vor und es zeigt sich, welch ähnliche oder unterschiedliche Gedanken sich jeder zu den Anfangswörtern gemacht hat.

Bei Bedarf können jederzeit weitere Schreibübungen hinzugefügt werden. Ebenfalls stehen (auf Anfrage) einem fleißigen Schreiber bei uns im Forum vielerlei Möglichkeiten offen. Eigene Unterforen (bei Bedarf nur bestimmte Nutzer zugänglich oder für alle versteckt), eigene Rollenspielrunden, foreninterne Blogs… Das Forenteam ist für eure Ideen und Wünsche jederzeit offen. Soweit sie umsetzbar sind, spricht nichts dagegen, sie zu realisieren.

Habt ihr euch auf ein spezielles Genre festgelegt?

Nein, das haben wir nicht. Egal, in welchem Genre ihr euch zuhause fühlt: Ihr seid bei uns willkommen! Unser Forenuntertitel besagt zwar, dass „Federwelten“ eher in Richtung Fantasy orientiert ist, allerdings ist das Leben nie nur schwarz oder nur weiß. Die Interessen sind weit gefächert und oft verschmelzen die Genres, sodass wir in der Hinsicht niemanden einschränken wollen. Von Hobbits über piratige Abenteurer bis hin zu Revolverhelden, historischen Persönlichkeiten oder Aliens… Hier findet (fast) jede Vorliebe ihren Platz. „Fast“, weil für uns Jugendschutz wichtig ist. Wir orientieren uns hier an dem FSK-System, das man z.B. von Filmen kennt. Im Allgemeinen ist zu sagen, dass alles, was man FSK 12 oder 16 zuordnen könnte, erlaubt ist. Alles „Härtere“, also detailreiche sexuelle Inhalte, Gewaltszenen und dergleichen, bitten wir zu zensieren oder gar nicht erst einzustellen. Bei Bedarf können altersbeschränkte Forenbereiche eingerichtet werden, um jüngere Mitleser außenvorzulassen. Zumindest bei „16+“-Bereichen würde es uns keine Bauchschmerzen bereiten, Zuteilungen zu vergeben, wenn wir die entsprechenden Personen für vertrauensvoll halten, doch wenn jemand auf „18+“-Bereiche Zugriff haben möchte, würden wir auf eine eingehende Überprüfung des Alters bestehen – besser und bequemer für alle wäre es daher, mit euren Texten im jugendfreien Genre zu bleiben, wenn ihr sie im Forum vorstellen wollt.

Welche Art von Texten findet man bei euch?

In der Hinsicht haben wir keinerlei Beschränkungen. Kurzgeschichten, Gedichte, Sachtexte, Charakterbeschreibungen, Romanauszüge… Euch selbst ist überlassen, was ihr mit den anderen teilen möchtet. Euch steht es auch frei zu sagen: „Bitte keine Kommentare, Rechtschreibprüfung oder Verbesserungsvorschläge.“ Wenn eure Texte nicht mehr im Forum zu finden sein sollen, können sie natürlich auch jederzeit entfernt werden.

Was erwartet ihr von euern Mitgliedern?

Wir erwarten von unseren Mitgliedern das, was wohl in den meisten Schreibforen erwartet wird: Aktivität und Spaß am Schreiben. Aber auch kritikfähig sollte man sein, wenn man andere um ehrliche Meinung zu eigenen Werken bittet. Jeder, der andere Werke kommentiert, macht das, um zu helfen, und nicht, um dem Schreiber eins reinzuwürgen. Andersherum erwarten wir von unseren Mitgliedern natürlich auch, nicht derart fies zu sein, sondern mit einer gewissen Ernsthaftigkeit an konstruktive Textarbeit heranzugehen. Schließlich heißt es „konstruktiv“, nicht etwa „destruktiv“. Auch erwarten wir von unseren Mitgliedern, dass sie unser Forum aktiv mit gestalten. Feedback, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen! Unser Forum ist für die Mitglieder da und wir wollen natürlich, dass sie sich dort wohlfühlen. Und wenn den Mitgliedern einmal die Decke auf den Kopf fallen sollte: Außerhalb des Schreibbereichs gibt es viele Möglichkeiten zum anderweitigen, nicht-schreibbezogenen Austausch und für Spielereien.

Was können eure Mitglieder von euch erwarten?

Wir sind ein Forum, das schon von Anfang an mit den Wünschen unserer Mitglieder wächst, daher muss sich niemand scheuen, eigene Ideen einzubringen – nein, das ist sogar ausdrücklich erwünscht! Wenn neue Bereiche benötigt werden, wird dafür gesorgt. Unser Forenteam kümmert sich immer um schnelle Hilfe bei Fragen und Problemen; und von der Forengemeinschaft an sich können Mitglieder erwarten, sich in einer freundschaftlichen Runde wiederzufinden, in der jeder jeden um Rat und Tat bitten kann. Wer Tipps und Hilfe sucht, wird hier sicherlich fündig werden, und wenn noch kein entsprechendes Thema vorhanden sein sollte, kümmern wir uns darum. Uns ist ein Austausch zwischen unseren Mitgliedern sehr wichtig und wir sorgen natürlich unsererseits eifrig dafür.

Was ist das Besondere an euerm Forum?

„Federwelten“ ist kein reines Schreibforum. Bei uns kann sich über die unterschiedlichsten Themen ausgetauscht werden, doch speziell an unserem Forum sind, neben anderen Eigenarten, unsere Forenrollenspiele, die ich bereits erwähnt habe. „Was sind Rollenspiele und was macht man da?“ – Im Grunde nichts Anderes als das, was man beim Schreiben von fiktiven Werken in der Regel tut: Man versetzt sich in den Protagonisten seiner Geschichte hinein und schreibt sie aus dessen Sicht. Man lässt ihn, seiner Persönlichkeit entsprechend, handeln. Das Besondere an Forenrollenspielen ist, dass es sich hierbei um Geschichten und Abenteuer handelt, die man mit mehreren Schreibern zusammen verfasst. Hierbei übernimmt jeder Rollenspieler einen eigenen Protagonisten der Geschichte, aus dessen oder deren Sicht er bzw. sie schreibt. Durch Aktion und Reaktion untereinander sowie Interaktion mit dem Setting, wird die Handlung abschnittsweise, Beitrag für Beitrag, fortgesetzt, sodass insgesamt ein Schuh daraus wird. Den Part des Settings, wozu auch Figuren gehören, die nicht von den Spielern gespielt werden („Nichtspieler-Charaktere“ oder, kurz, „NSCs“ genannt), übernimmt hierbei ein/e Spielleiter/in, der/die die Spieler an die Hand nimmt und an einem roten Faden durch den Plot des Abenteurers führt.

Das schöne an Forenrollenspielen ist, wie wir finden, dass sie eine fantastische Schreibübung darstellen. Ich persönlich habe (besonders in meinen Anfängen des Schreibens) die Erfahrung gemacht, dass ich manchmal irgendwann, inmitten einer Kurzgeschichte oder eines Kapitels eines größeren Projekts, plötzlich nicht mehr weiterwusste. Schreibblockaden – wahrscheinlich hat jeder, der schreibt, früher oder später, damit zu tun. Für viele Schreiber ist es frustrierend, wenn die Ideen ausbleiben und sie nicht vorankommen. Aber diesen Frust sollte man nicht in sich hineinfressen, sondern dennoch immer weiter am Ball bleiben. Hier können Forenrollenspiele weiterhelfen. Gerade, wenn man noch keine Schreibpraxis hat und welche erlangen will, sind sie ideal. Rollenspiele besitzen den Vorteil, dass man ständig Input von den anderen Mitspielern erhält. Man weiß nicht, wie die anderen reagieren und agieren, wie sich die Geschichte entwickelt… Das heißt, man findet immer wieder neue Inspiration. Man muss sie nur aufgreifen und weiterstricken! Schreiben ohne lästige Ideenlosigkeit: Das hat mich persönlich sehr daran fasziniert und hält mich noch immer im Bann. Ich kann bezeugen: Es funktioniert. Aber nicht nur das: Es macht, mit der richtigen Spieltruppe, unheimlich viel Spaß. Ich bin aktuell seit fast vier Jahren in Forenrollenspielen aktiv (als Spielerin und als Spielleiterin) und es ist für mich eine der erfüllendsten Arten, meine Kreativität auszuleben. Ich kann es nur empfehlen!

Wie viele Mitglieder habt ihr momentan?

Momentan haben wir 63 Mitglieder, doch diese Zahl schwankt hin und wieder. Natürlich kommen immer wieder neue Mitglieder hinzu, allerdings werden auch ab und zu Spammer oder inaktive Accounts, deren Inhaber seit längerer Zeit nicht online waren und die sich nicht mehr erreichen lassen, gelöscht.

Gibt es eine Begrenzung bei der Mitgliederzahl?

Nein, nach oben hin ist alles offen, wobei wir im Zweifelsfall natürlich darauf achten, dass die Übersichtlichkeit gewährleistet bleibt. Da (bei Bedarf) eingestellt werden kann, dass bestimmte Bereiche nur für bestimmte Mitglieder- oder Mitgliedergruppen zugänglich sind, sollte auch niemand in Gewissenskonflikte kommen, seine Werke im Forum vorzustellen. Nur diejenigen Nutzer, denen der jeweilige Autor seine Werke zeigen möchte, sehen diese auch.

Was hat dich dazu bewegt, dieses Forum ins Leben zu rufen?

Unser Forum ist ursprünglich durch einen Umzug aus einem anderen Forum zustande gekommen. Damals haben wir eine Plattform für unsere bereits bestehenden Forenrollenspiele gesucht, die wir selbst verwalten können, und haben uns daher in einem eigenen Forum zusammengefunden. Allerdings dachten wir uns schon von Anfang an, dass etwas mehr als ein Rollenspielbereich schön wäre. So haben wir verschiedene Forenbereiche eingerichtet und nach und nach sind mehr hinzugekommen, je nachdem, was gerade gewünscht war und was sich angeboten hat.

Warum ich, speziell, das Forum ins Leben gerufen habe, hat die Gründe, dass ich etwas Programmiererfahrung mitgebracht habe  und Spielleiterin von zwei der vier betreffenden Rollenspielrunden war, die umgezogen sind. Beziehungsweise teils noch bin, um genau zu sein. Ich bin stolz darauf, in unserem Forum eine meiner Runden nach insgesamt dreieinhalb Jahren Spielzeit ein verdientes Ende gefunden hat – und die zweite meiner Runden, die mit umgezogen ist, besteht heute noch mit Erfolg. Ihr seht: Forenrollenspiele können große Projekte sein, wenn man ambitionierte Mitspieler hat. Abschrecken sollte das aber nun niemanden. Nein, Forenrollenspiele dauern nicht immer so lang. Doch wer mit Herzblut an seinen Charakteren und der Geschichte hängt, der hält es nun einmal lange aus, wenn der Plot dies hergibt.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

„Federwelten“ feiert nun bald seinen zweiten Geburtstag und es freut mich sehr, dass immer mehr fleißiger Schreiberlinge zu uns finden. Ich stecke neben dem Studium viel Zeit ins Forum und kümmere mich als Admina um alles, was ansteht – von Moderationsarbeiten bis zum Designen hinter den Kulissen. Schreiben ist für mich mehr als nur ein Hobby: Ich stecke viel Herzblut hinein. Neue Gesichter kennenzulernen, denen es genauso geht, finde ich immer sehr klasse – da geht es meinen „Mit-Federweltlern“ nicht anders. Da „Federwelten“ über lange Zeit hin eine eher kleine Gemeinschaft mit dem Fokus auf Rollenspiele waren, sieht unser Schreibbereich im Vergleich vielleicht noch nicht so groß aus, doch dies ist kein Nachteil und wird sich nun Stück für Stück ändern. Wir suchen ambitionierte Dichter, Denker und (Hobby-)Autoren, die unser Forum mit regem Leben füllen. Gegenüber spezialisierten, vielfach größeren und/oder schon viel länger bestehenden Foren haben wir vielleicht sogar einen Vorteil, denn derzeitige und zukünftige Diskussionsthemen wurden von den Mitgliedern noch nicht bis zum letzten Tropfen ausgelutscht. Hier findet ihr auf jeden Fall ein aktives Team, eine aktive, freundliche Community von Gleichgesinnten und, hoffentlich, jede Menge Spaß. Wir freuen uns auf euch!

***
Vielen Dank, Umbra.


Und hier geht es direkt zu Federwelten



Ihr kennt auch ein Forum oder betreibt selbst eines und möchtet, dass ich es hier vorstelle? Dann meldet euch bei mir: junaleebendt@aol.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen