Freitag, 7. Februar 2014

Von Autor zu Autor: Quick-Tipp #2


Probleme? Fragt doch mal eure Figuren!

Wenn ihr beim Schreiben an einer Stelle der Geschichte nicht weiter kommt, kann es hilfreich sein, die Mitwirkenden zu dem Problem zu befragen. Immerhin ist es ihre Geschichte, ihr Leben. Sie stecken mittendrin und ihre Sichtweise kann euch neue Möglichkeiten auftun.

Versammelt sie entweder alle zusammen, in Gruppen oder knöpft sie euch einzeln vor. Schildert ihnen zunächst das Problem, denn es ist wichtig, dass ihr es in Worte fasst, damit es wirklich greifbar wird und nicht irgendeine verschwommene Barrikade bleibt. Dann fragt eure Figuren nach ihrer Meinung. Stellt ggf. weitere Fragen und lasst sie ruhig auch untereinander diskutieren. (Das kann teilweise recht amüsant werden.)

Ihr könnt das schriftlich machen, in Gedanken, oder laut mit ihnen reden. Das bleibt ganz euch überlassen. ;)


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen