Freitag, 3. Mai 2013

Schreibanregung


Heute möchte ich euch zu einem kleinen Experiment einladen. Ich hoffe, ihr habt Lust mitzumachen. :)

Ich gebe euch ein Thema vor, zu dem ihr einen kleinen Text oder ein Gedicht schreiben sollt. Zusätzlich bekommt ihr von mir noch drei Begriffe vorgegeben. 

Zu den drei Begriffen schreibt ihr zunächst eure Assoziationen auf – alles, was euch spontan einfällt, egal, wie weit ihr abschweift. 
Bearbeitet jeden Begriff separat auf einem Blatt Papier etwa 1-2 Minuten lang.
Wer möchte, der kann zum ersten Begriff ein Cluster anlegen, zum zweiten ein KaWa und zum dritten eine ABC-Liste. Probiert es wenigstens mal aus. Sollte es nicht funktionieren, könnt ihr immer noch auf eine Technik eurer Wahl zurückgreifen. ;)

Wenn ihr mit allen drei Begriffen fertig seid, legt ihr die Blätter nebeneinander und lasst alles auf euch wirken. Sucht euch bei jedem der drei Begriffe im Bezug auf das Thema etwas heraus, was euch am stärksten zum Schreiben drängt, was euch inspiriert, wo ihr eine Verbindung erkennt. Notiert euch diese Dinge zunächst in Stichpunkten.
(Sollte sich während des „Brainstormings“ bereits etwas klar herauskristallisieren, dann macht euch ruhig gleich Stichpunkte, bevor es wieder weg ist.)

Dann seht ihr euch das Thema noch einmal an, sucht euch einen möglichen Anfangssatz und fangt an zu schreiben. Nehmt eure Stichpunkte dazu und versucht, diese Gedanken mit einzubringen. Und werft auch immer mal wieder einen Blick auf eure gefundenen Assoziationen zu den drei Begriffen. Womöglich sind noch Dinge dabei, die ihr auch mit verarbeiten könnt.
 
Schreibt wenn möglich alles frei herunter und überarbeitet erst hinterher, damit ihr euern Schreibfluss nicht stört.


Das Thema lautet:  

Kinderlachen

Die drei Begriffe sind:  

Sandsturm - Kalender - Honig


Wem die Aufgabe zu spezifisch ist, der kann auch einfach so mit dem Schreiben loslegen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

***


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen